Vertrauen durch Erklärbarkeit bei verifizierbaren Online-Wahl-Systemen

Projektbeschreibung

Online-Wahlsysteme werden seit Beginn der Pandemie immer häufiger bei geheimen Wahlen und Abstimmungen diskutiert und auch eingesetzt. Einerseits stellt sich bei den eingesetzten Systemen die Frage nach der technisch-organisatorischen Vertrauenswürdigkeit (d. h. wie die Sicherheit dieser Systeme im Zuge einer Evaluierung ihrer Eigenschaften bewertet wird) und anderseits die Frage, wodurch das Vertrauen der Wähler:innen in diese Systeme (und letztendlich das Ergebnis) beeinflusst wird und welche Rolle dabei die Erklärbarkeit spielt (d. h. inwieweit Wähler:innen die Funktionalität und/oder Eigenschaften verstehen). Hierzu soll die wissenschaftliche Literatur und ggf. der politisch-mediale Diskurs in folgenden Kontexten analysiert werden:

  1. Untersuchungen zum Vertrauen der Wähler:innen in Online-Wahlen;
  2. Aussagen zur Vertrauenswürdigkeit im Security-Kontext (Eigenschaften/Annahmen sowie Methoden, z. B. kryptografische Beweise, formale Methoden, Benutzerstudien) allgemein, insbesondere aber im Kontext von Online-Wahlen;
  3. Zusammenhang zwischen unterschiedlichen Formen der Erklärbarkeit und Vertrauen in Systeme;
  4. Aktuelle Diskussionen und Ansätze zur Konzeptualisierung von Vertrauen mit Blick auf Institutionen, Akteure, Bürger und Bürgerinnen sowie Technologie als Kategorie auch für die Gestaltung und Governance von Technologiefeldern, hier am Beispiel Online-Wahlen.

Die Ziele des Projektes sind eine Vernetzung der beiden Topics Engineering Secure Systems und Knowledge for Action im Helmholtz-Programm Engineering Digital Futures (innerhalb des Forschungsbereichs Information) sowie ein Anschub für besondere Forschungsfragen im Kontext technisch-organisatorischer Vertrauenswürdigkeit und Einflüssen auf Vertrauen in Online-Wahl-Systeme, insbesondere hinsichtlich der Rolle von Erklärbarkeit.

Personen

Leitung

Name Titel Tel. E-Mail Einrichtung
Melanie Volkamer Prof. Dr. +49 721 608-45045 melanie.volkamer7793242Xfd4∂kit.edu AIFB
Bernhard Beckert Prof. Dr. +49 721 608-44025 beckert1160579352Xfd4∂kit.edu KASTEL
Linda Nierling Dr. +49 721 608-22509 linda.nierling790575169Xfd4∂kit.edu ITAS

Mitglieder

Name Titel Tel. E-Mail Einrichtung
Reinhard Heil M.A. +49 721 608-26815 reinhard.heil2142748169Xfd4∂kit.edu ITAS
Michael Kirsten Dipl.-Inform. +49 721 608-45648 kirsten697508403Xfd4∂kit.edu KASTEL
Jascha Bareis M.A. +49 721 608-24616 jascha.bareis1881392377Xfd4∂kit.edu ITAS

Mitwirkende

Name Titel Tel. E-Mail Einrichtung
Armin Grunwald Prof. Dr. +49 721 608-22500 armin.grunwald1997055240Xfd4∂kit.edu ITAS
Torsten Fleischer Dipl.-Phys. +49 721 608-24571 torsten.fleischer178511689Xfd4∂kit.edu ITAS

Publikationen

2022
Michael Kirsten, Melanie Volkamer und Bernhard Beckert
Why is Online Voting Still Largely a Black Box?
First International Workshop on Election Infrastructure Security (EIS 2022) in conjunction with ESORICS 2022: European Symposium on Research in Computer Security (To appear.)

als Vernetzungs- und Anschubprojekt des Helmholtz-Programms Engineering Digital Futures zur Vernetzung zwischen den Topics und als Anschub für besondere Forschungsfragen.